Paul II. ist inthronisiert

Krake Paul, der so treffsichere Tipps bei der Fußball-Weltmeisterschaft abgegeben hat und damit zum tierischen Star avancierte, ist in der vergangenen Woche gestorben. Darüber hat ja auch Greuther-Weib Kiki einen Beitrag aus fußballerischer Sicht geschrieben.

urn:newsml:dpa.com:20090101:101103-10-11033Nun konnte es gar nicht schnell genug gehen, einen Nachfolger für Paul zu finden. Und tatsächlich: In Oberhausen wurde heute, begleitet von großem Medienrummel, im Sealife Aquarium Paul II. vorgestellt. Paul II. ist erst fünf Monate alt und stammt von einem südfranzösischen Züchter. Ob er mit dieser Herkunft ein Gespür für die deutsche Fußballnationalmannschaft entwickeln kann? Seine Pfleger jedenfalls sind begeistert von dem jungen Kraken. Vorwitzig und aufgeweckt finden sie ihn, und ein Klischee wird auch gleich bedient: Paul II. soll sehr charmant sein – ein typischer Franzose eben.

Der junge Oktopus präsentierte sich jedenfalls äußerst selbstbewusst den Fotografen und Kameraleuten. Ganz ohne Scheu schwamm er sofort aus dem Tonkrug heraus, in dem er in sein Becken gesetzt worden war, und schaute sich sein neues Zuhause ganz genau an. Französischer Charme hin oder her – das Sealife Aquarium wird es sicherlich verstehen, auch mit Pauls Nachfolger in die Schlagzeilen zu kommen. Egal, ob er nun mit seinen Tipps richtig liegt oder nicht.