Python-Hochzeit soll Glück bringen

CAMBODIA-ANIMALS-PYTHON-WEDDINGBei uns gelten Schweine als Glücksbringer für das neue Jahr. In Kambodscha glaubt man, dass Pythons das Schicksal günstig beeinflussen. Deshalb haben die Bewohner eines Dorfes südlich der Hauptstadt Phnom Penh das neue Jahr mit einer symbolischen Python-Hochzeit begrüßt.

Dazu wurde eine Zeremonie veranstaltet, die zwei Stunden gedauert hat. Die Bewohner des Dorfes haben das Schlangenpaar mit mit Blumen beworfen, und zwei buddhistische Mönche haben die beiden Pythons sogar gesegnet. Die Vermählung soll dem Dorf Gesundheit und Wohlstand im neuen Jahr bescheren. Mit der „Heirat“ der beiden Schlangen sind die Dorfbewohner dem Rat von Wahrsagern gefolgt, die prophezeit hatten, dass die zwei Tiere als Mann und Frau zusammenleben müssten, sonst würde das Dorf vom Unglück verfolgt.

Das „Brautpaar“ hat ein imposantes Bild abgegeben: Das Weibchen namens „Chamrouen“ ist immerhin 4,80 Meter lang und ungefähr 90 Kilo schwer, das Männchen „Kroung Pich“ ist um einiges kleiner. „Chamrouen“ war vor 16 Jahren von ihrem heutigen Besitzer beim Fischen gefunden worden. Der Mann nahm die Schlange als Haustier bei sich auf. Seit dieser Zeit wurde seine Familie nicht nur von allem Unglück verschont – ihre Lebensumstände haben sich sogar ständig verbessert. Auch das ein Hinweis darauf, dass es sich um einen funktionierenden Glücksbringer handelt.