Durchfall und Fieber als Reisesouvenir – Krank nach dem Urlaub

Zum Themendienst-Bericht „Gesundheit/Tourismus/Ratgeber/KORR/“ von Miriam Braun vom 9. August: Kleiner Stich mit großen Folgen – in tropischen Ländern können Mücken auch Malaria übertragen. (Archivbild vom 03.10.2004 – Die Veröffentlichung ist für dpa/gms-Themendienst-Bezieher honorarfrei.) +++ +++

2009: ARCHIV – Eine Stechmücke „Anopheles quadrimaculatus“, die Malaria übertragen kann, auf der menschlichen Haut (undatiertes Archivfoto). Die Infektionskrankheit Malaria tötet in 109 Ländern jährlich mehr als 750 000 Menschen. Am schlimmsten betroffen ist Afrika südlich der Sahara. Ein Gedenktag wurde erstmals 2001 als Afrika-Malaria-Tag begangen. Er erinnerte an eine Erklärung afrikanischer Staaten vom 25. April 2000 zur Bekämpfung der Krankheit. 2007 rief die Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Welt- Malaria-Tag ins Leben, um auf das Problem aufmerksam zu machen. Foto: EPA/U.S. Centers for Disease Control and Prevention (zu dpa-Hintergrund vom 24.04.2009) +++(c) dpa – Bildfunk+++