Sensationelles Foto

Nach der unsäglichen Geschmacklosigkeit der Fotos auf Facebook, die grausame Tierquälerei zeigten, heute zu einem erfreulichen Tier-Foto: Es wurde von dem Wildtier-Fotografen Bruno D´Amicis aufgenommen, der für den Naturschutzbund Deutschland (NABU) arbeitet. Auf den ersten Blick mag man das Bild vielleicht nicht so außergewöhnlich finden. Aber wenn man die Zusammenhänge kennt, dann ist es eine echte Sensation.

Denn das Foto zeigt erstmals einen Löwen – beziehungsweie eine Löwin – in einem afrikanischen Regenwald. Bisher ging man immer davon aus, dass Afrikanische Löwen ihren Lebensraum nicht in feuchten Regionen haben, sondern in der trockenen Savanne. Zwar hatten die Bewohner von Kafa, dem Biosphärenreservat in Südäthiopien, wo das Foto entstanden ist, schon früher erzählt, dass sie dort Löwen gesehen hätten. Aber dafür gibt es jetzt durch das Foto zum ersten Mal einen Beweis.

Die Naturschützer nehmen an, dass die Löwen während der Trockenzeit auf ihrer Reise von Ost- nach Zentralafrika durch diesen Regenwald hindurchziehen. Auf jeden Fall hat der NABU angekündigt, das Verhalten der Löwen in dieser Region nun weiter zu erforschen. Könnte ein interessantes Projekt werden, das neue, aufschlussreiche Erkenntnisse über die Afrikanischen Löwen liefert. Diese Tiere gelten als gefährdet; in Äthiopien soll es nur noch 1500 Exemplare geben.