Tiger Cornelius ist tot

Traurige Nachricht aus dem Tiergarten Nürnberg: Cornelius, einer der zwei Sibirischen Tiger, ist völlig überraschend im Alter von sechs Jahren gestorben. Cornelius lebte seit seiner Geburt in Ostrava (Tschechische Republik) mit seinem Bruder Claudius zusammen. Der Tiergarten hatte die beiden Tiger im Mai dieses Jahres aus  dem Zoo Straubing übernommen, weil dort die Raubtieranlage umgebaut wird. Noch ist die Todesursache nicht bekannt. Am Dienstagmittag spielten Cornelius und Claudius, die sich sehr gut verstanden, noch zusammen. Am Nachmittag zog sich Cornelius dann in eine Felsenhöhle im Freigehege zurück. Dann beobachteten Zoobesucher, wie Claudius versuchte, seinen Bruder aus der Höhle herauszuziehen. Weil ihnen das komisch vorkam, meldeten sie die Sache den Tierpflegern. Die riefen die Zootierärzte zu Hilfe.

Nachdem Claudius von den Pflegern ins Raubtierhaus gelockt worden war, beobachteten die Veterinäre Cornelius, so weit das von außerhalb der Höhle möglich war. Sie konnten einen Teil seines Rückens sehen, außerdem eine Vorderpfote. Das Tier bewegte sich über einen längeren Zeitraum nicht. Die Zootierärztin verabreichte dem Tiger per Blasrohrgewehr ein Atemstimulans, doch Cornelius blieb weiter reglos liegen.

Die Tierärzte beschlossen daraufhin, Cornelius in der Freianlage zu untersuchen. Dazu kletterten sie zum Schutz in eine Kiste, die von einem Kranfahrzeug der Feuerwehr in den Tigergraben gehoben wurde. Die Veterinäre gelangten nahe an das Tier, konnten aber nur noch seinen Tod feststellen. Um die Todesursache herauszufinden, nahmen sie Blutproben, ermittelten das Körpergewicht und machten Röntgenaufnahmen. Inzwischen wurde der Kadaver zur Sektion freigegeben, die Erkenntnisse über die Todesursache erbringen soll.

 

 

4 Kommentare in “Tiger Cornelius ist tot

  1. Ich hoffe sehr, dass sich wenigstens bei dem Beitrag so manche Hater zurückhalten können. Es ist sehr schade um ihn, letzte Woche sah ich ihn noch mit seinen Bruder herumstolzieren…

    Möge er in Frieden Ruhen…und ich bedanke mich für den seltenen Moment, wo er im August ein inniges und vergnügtes Bad mit seinem Bruder verbrachte.

    • @Stephan Koch, selten?^^ Unser lieber Cornelius hat das oft gemacht 😀 Das war was besonderes an ihm aber ich sah ihn so gut wie immer wenn ich da war im Wasser^^

  2. Armes Tier. Was jedoch auch verschwiegen wurde ist der Tod der beiden Uhus, die ausgewildert werden sollten und dann beide zu Tode kamen. Eine Anfrage, warum eine Auswilderung nach x Jahren noch zudem im Zoo selber erfolgte, bleib ohne Antwort leider.

Kommentarfunktion geschlossen.