Rotlachse

ACHTUNG: DIESER BEITRAG DARF NICHT VOR ABLAUF DER SPERRFRIST, 7. Februar 18.00 UHR, VERÖFFENTLICHT WERDEN! DIE NICHTEINHALTUNG DES EMBARGOS HÄTTE EMPFINDLICHE EINSCHRÄNKUNGEN DER BERICHTERSTATTUNG ÜBER WISSENSCHAFTLICHE STUDIEN AUS DEN USA ZUR FOLGE HANDOUT – Rotlachse (Oncorhynchus nerka) schwimmen im Fraser-Fluss im kanadischen British Columbia (undatiertes Handout). Wenn Rotlachse zum Laichen an ihre Geburtsorte zurückkehren, ist das eine lange und strapaziöse Reise. Forscher haben herausgefunden: Die Fische orientieren sich dabei am Magnetfeld ihrer Heimat. Foto: Nathan Putman et al./Current Biology / dpa (Nur zur redaktionellen Verwendung bei Nennung der Quelle) (zu dpa „Magnetische Landkarte führt Rotlachse nach Hause“ vom 07.02.2013) +++(c) dpa – Bildfunk+++