Es leben die Robben!

Klar: Minderheiten wie die Inuit muss man schützen und ihre Rechte stärken. Aber im Zweifelsfall finde ich den Tierschutz immer noch wichtiger. Und der hat jetzt glücklicherweise einmal gesiegt bei einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs. Der Handel mit Robbenprodukten bleibt demnach in der EU – wie gesetzlich vorgesehen – weitgehend verboten, weil die Tötung der Tiere als zu grausam eingestuft wird. Ureinwohner von Kanada, die dieses Gesetz als ungerecht empfinden, haben gegen diese Handelsbeschränkung geklagt – und verloren. Der Europäische Gerichtshof hat die Klage zurückgewiesen. Und das Beste daran: Eine Berufung ist nicht möglich; die Inuit scheiterten im April dieses Jahres schon in erster Instanz vor dem EU-Gericht. Allerdings sind einige Fragen zu EU-Regelungen vom Europäischen Gerichtshof nach wie vor nicht entschieden.

In Europa dürfen Robbenerzeugnisse nur unter sehr strengen Auflagen verkauft werden, etwa wenn sie aus traditioneller Jagd stammen und zum Lebensunterhalt von Ureinwohnern dienen. Diese Regelung gilt aus Gründen des Tierschutzes. Die erneute Klage der Ureinwohner Kandas sei nicht zulässig, so die Richter. Die Inuit hatten sich auf eine Erweiterung der Klage-Möglichkeiten von Bürgern vor EU-Gerichten berufen. Doch diese Begründung akzeptierten die Richter nicht, ihrer Meinung nach lässt sie sich nicht auf den Handel mit Robbenprodukten anwenden.

1 Kommentar in “Es leben die Robben!

  1. Hallo liebe Frau Wolff,
    „Minderheiten wie die Inuit muss man schützen und ihre Rechte stärken. Aber im Zweifelsfall finde ich den Tierschutz immer noch wichtiger.“ Ich stimme dieser Aussage voll und ganz zu, wohl wissend, dass Andersdenkende meinen Kopf fordern werden.
    Ich freue mich über das für die Robben positve Urteil.

    Vielleicht sollte man auch mal über das Jagdrecht der Inuit auf Eisbären nachdenken. Ich weiß nicht, ob es stimmt, aber ich habe mal gelesen, dass einige – beileibe NICHT alle! – Ureinwohner ihre Berechtigung zum Jagen der Eisbären gewinnbringend an zweibeinige Bärenkiller verscherbeln. Und wegen der warmen Eisbärfelle für die Kleidung muss die Jagd auf Eisbären im 21. Jahrhundert ja nun wirklich nicht sein!!! Es gibt mittlerweile Kleidung OHNE Eisbärfelle, die mindestens genauso warm hält!
    Herzliche Grüße
    Heidi aus Erlangen

Kommentarfunktion geschlossen.