Niedlich, niedlicher, Erdmännchen-Babys!

Heute – nach der traurigen Meldung von der toten Seekuh und den Sektionsergebnissen – mal wieder eine erfreuliche Meldung aus dem Nürnberger Tiergarten: Es gibt Nachwuchs bei den Erdmännchen! Super süß, die Kleinen! Gleich vier Babys sind am 18. Oktober zur Welt gekommen. Zunächst haben sie allerdings ihre sichere Höhle nicht verlassen – doch jetzt spazieren sie immer wieder durch die Anlage. Die Mama lässt ihren Nachwuchs natürlich nicht aus den Augen. Während sie die Kleinen säugt, beobachtet sie nach Erdmännchen-Manier ihre Umgebung ganz genau.

Seit diesem Sommer sind die beliebten Zootiere endlich auch in Nürnberg zu sehen und haben sich in kürzester Zeit zu echten Publikumslieblingen entwickelt; sie leben in ihrem Gehege zusammen mit Fuchsmangusten. Die Haltung in Nürnberg wurde mit nur einem Erdmännchen-Paar begonnen: Das Weibchen stammt aus Emmen (Niederlande), das Männchen aus Leipzig. Die beiden müssen sich schnell angefreundet haben – die Tragzeit bei Erdmännchen dauert im Durchschnitt 77 Tage. Dass es mit dem Nachwuchs so schnell geklappt hat, freut natürlich auch die Tiergartenleitung, denn so niedliche Tierbabys sind äußerst publikumsträchtig.