An der Krippe fehlte es, doch das Schwein ist das klassische Weihnachts-Tier

Muttersau mit Ferkeln am 29.09.2009 auf einem Biohof mit ökologischer Schweinezucht am Niederrhein nahe Krefeld. Das Schwein ist das klassische Weihnachtstier, behauptet Burkhard Jodat, Historiker und Kurator der aktuellen Marzipan-Ausstellung im Altonaer Museum. Als Glücksbringer hat das Schwein immer Hochkonjunktur, nicht nur zu Silvester. Bloß mit Weihnachten bringt man es eher nicht zusammen. Doch vor allem in ländlichen Gegenden Norddeutschlands und Skandinaviens gehörte das Borstentier jahrhundertelang zu Weihnachten, lange vor Gans und Truthahn. Für Weihnachten und Jahreswechsel als Zeit der Wünsche und Vorhersagen entwickelte sich der Brauch des „Glücksschweins“, seit dem 19. Jahrhundert mit dem Schwein aus Marzipan als Glücksbringer. (Siehe epd-Bericht vom 14.12.2013)