Monster im Tiergarten gelandet!

MetallinsektEin Gürteltier mit Panzer aus alten Löffeln, ein Leguan mit Schuppen aus Kronkorken, eine Schildkröte aus Kletterseilen, ein Rüsseltier aus einer ausrangierten gusseisernen Badewanne – oder eben das Phantasie-Insekt auf dem links gezeigten Foto: Michael Pfeifer ist der Schöpfer dieser originellen Tierfiguren. Und weil er für seine Arbeiten ganz verschiedene Werkstoffe verwendet, trägt die neueste Ausstellung des Künstlers aus Pommelsbrunn den Titel „Ma-tier-ial“. Zu sehen sind die Skulpturen, die wie Monster von einem anderen Stern wirken, ab Freitag im Naturkundehaus des Tiergartens Nürnberg.

Die Ausstellung wird am Freitag, 23. Januar, um 18 Uhr eröffnet und ist bis zum 27. März (täglich zwischen 9 und 17 Uhr) im Naturkundehaus des Zoos am Schmausenbuck zu sehen. Weitere Infos über die Werke von Michael Pfeifer findet man hier.

2 Kommentare in “Monster im Tiergarten gelandet!

  1. Monster?

    Och ganz ehrlich? Das sieht nen bisschen nach Steampunk aus…von daher kann man sich das sicher auch mal antun! Werde ich auch bestimmt, das nächste Mal, wenn ich wieder da bin…und dann nehm ich auch endlich mal das Bionicum mit!

  2. Auch diese Ausstellung ist einen Besuch wert. Und nicht vergessen, bei der BIONIK-Ausstellung (im gleichen Haus, 1. Stock) vorbeizuschauen.Vielleicht begrüßt euch dann der Roboter NAO persönlich und gibt euch sogar die Hand …

Kommentarfunktion geschlossen.