„Flogge“ ist jetzt Mama

FloggeMamaIch hatte es unserer „Flogge“ – berühmter Eisbär und einstiger „Star“ des Nürnberger Tiergartens – schon zum sechsten Geburtstag im Dezember 2013 gewünscht. Inzwischen ist aus dem Wunsch Wirklichkeit geworden: Flocke ist Mutter. Sie hat im „Marineland“ Antibes (Südfrankreich) zusammen mit ihrem Gefährten Rasputin für Nachwuchs gesorgt. Die Geburt ging am 26. November 2014 über die Bühne, alles lief glatt. Die Bärin erfüllt die Erwartungen ihrer Fans und nimmt ihre Mutterpflichten sehr genau, obwohl sie zum ersten Mal Mama geworden ist. Sie widerlegt damit alle Skeptiker, die gemunkelt hatten, das in den ersten Lebenswochen von vier Pflegern aufgezogene Zootier werde später nie ein „normales“ Eisbärenleben führen können. Und der so oft gescholtene Zoopark „Marineland“ scheint unserem „Madla“ Flocke und Rasputin, ihrem Jugendfreund noch aus der Nürnberger Zeit, nicht so schlecht zu bekommen, wie manche gerne behaupten…

1 Kommentar in “„Flogge“ ist jetzt Mama

  1. Welch schöne Nachrichten, in jeder Hinsicht.

    Wieso jedoch einem Tier ein „artgerechtes“ Leben nicht möglich sein soll, nur weil es aufgezogen wurde? Hm. Ich weiß es nicht! Aber, weißt du was? Soll uns egal sein. Auch die Tatsache, wie Katinka sich inzwischen einlebt und sichtlich wohl fühlt ist eine wunderschöne Sache!

Kommentarfunktion geschlossen.