Eine Schau für den Schabrackentapir

Tja, leider musste ich krankheitsbedingt mein Blog ein paar Monate ruhen lassen. Doch nun versuche ich mit neuer Kraft, die Welt der Tiere, die von Zoos im Allgemeinen und dem Nürnberger Tiergarten im Besonderen zu beleuchten. Fangen wir mit dem zuletzt genannten Nürnberger Tiergarten an. Dort läuft in diesen Stunden,  bei strahlendem Sonnenschein, noch das diesjährige Herbstfest, bei dem man viele Hintergrundinformationen über Tierhaltung in Zoologischen Gärten, über Tier- und Naturschutz bekommen kann.

Aber auch wenn in den nächsten Tagen das Wetter ungemütlicher zu werden droht, lohnt ein Besuch dieses herrlichen Landschaftszoos. Und zwar nicht nur, um Tiere zu sehen. Sollte es draußen zu kühl und regnerisch werden, kann man sich eine interessante Ausstellung mit Arbeiten von Corinna Smok im Naturkundehaus anschauen. Die in Fürth lebende und arbeitende Künstlerin widmet ihre Ausstellung den Schabrackentapiren.

Corinna Smoks Zeichnungen entstanden 2017 im Rahmen eines Kunstwettbewerbs des Vereins der Tiergartenfreunde Nürnberg  zur Gestaltung einer Hausfassade in Nürnberg. Ihre Tierzeichnungen sind ausdrucksstark und atmosphärisch verdichtet. Mit sparsam eingesetzten Strichführungen hat Corinna Smok intensive Bilder geschaffen. Im Rahmen des Wettbewerbs sind große Tapir-Arbeiten entstanden, die das Leitthema der Ausstellung im Naturkundehaus des Tiergartens sind. Die Künstlerin hat sich dabei ungewöhnlich tief mit der Bedeutung dieser Tiere in Bezug zum Tiergarten Nürnberg auseinandergesetzt: Dieser Zoo ist verantwortlich für die Koordination des Europäischen Arterhaltungsprogramms für Schabrackentapire.

Übrigens: Die Hälfte der Erlöse der im Tiergarten verkauften Zeichnungen von Corinna Smok kommen dem Verein der Tiergartenfreunde in Form einer Spende zugute.  Die Ausstellung ist bis zum 16. November täglich während der Öffnungszeiten des Tiergartens von 8 bis 19.30 Uhr zu sehen (ab 4. Oktober abends nur  bis 18 Uhr).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um zu überprüfen, dass Sie eine reale Person und kein Spam-Roboter sind, lösen Sie bitte vor dem EINTRAGEN die nachfolgende kleine Rechenaufgabe, das sogenannte CAPTCHA *