Bergmolch ist „Lurch des Jahres“

Molche stehen sicher nicht auf der Liste der beliebtesten Zootiere. Trotzdem ist es wichtig, dass sich Zoos auch für solche Tiere besonders einsetzen. Das tut der Tiergarten Nürnberg im Fall des Bergmolches (Foto: Michael Matejka): Die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde (DGHT) hat ihn  zum „Lurch des Jahres 2019“ auserkoren. Der Tiergarten Nürnberg und der Tiergarten Schönbrunn, Wien, unterstützen die DGHT bei der Kampagne „Lurch des Jahres“ als Hauptsponsoren.

Mit seiner leuchtend orange bis zinnoberrot gefärbten Bauchseite gehört der Bergmolch zu den unverwechselbaren Amphibienarten in Europa. Bei den meisten dieser Arten in Deutschland gehen die Bestände zurück – der Bergmolch soll, obwohl das bei ihm noch nicht überall der Fall ist, stellvertretend auf diese Rückgänge aufmerksam machen. Der Tiergarten leistet mit seinen naturnahen Anlagen und den vielen Wasserstellen, die den Molchen als Ei-Ablagestätte dienen, einen Beitrag dazu, dass sich die Amphibien gut vermehren können.

Eine umfangreiche Information über den Bergmolch hat der DGHT zusammengestellt. Zu finden ist sie hier.