Wohin mit dem Mist?

Mistkäfer bei der „Arbeit“. Foto: dpa

Am 14. Februar ist nicht nur Valentinstag, sondern auch Tag des „Ideenforum Bionicum 2019“, das ein interessantes Programm bietet. „Wohin mit dem ganzen Mist?“, fragt zum Beispiel Dag Encke, Direktor des Tiergartens Nürnberg, in einem Vortrag um 15 Uhr im Naturkundehaus des Tiergartens. Dabei geht es um Mistkäfer in der Savanne – oder auch im Wüstenhaus des Tiergartens. Thematisch greift das Ideenforum Bionicum die aktuelle Sonderausstellung „Ganz schön eklig“ auf. Und Mist gehört ja bekanntlich zu den Dingen, die beim Menschen Ekel auslösen. Das Gefühl von Ekel wiederum zählt zu den stärksten Empfindungen, derer die Menschen fähig sind, und ist uns angeboren.

Beim Ideenforum gibt es drei wissenschaftliche Vorträge: Außer Dag Encke referiert Sebastian Lotzkat vom Naturkundemuseum Stuttgart über Blutegel und Schlangen (13 Uhr) und Olga Speck von der Uni Freiburg (Kompetenznetz Biomimetik) über Schönheit, die im Auge des Betrachters liegt (13.45 Uhr). Wenn Ihr Euch für das Ideenforum interessiert: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, aber man sollte sich anmelden unter www.bionicum.de

Erich Guttenbergers Tierwelt

Es gibt natürlich viele gute Gründe, den Nürnberger Tiergarten zu besuchen – nicht nur Flocke (Achtung: die ist nicht mehr lange da!), die drei Tiger-Kinder, das kleine Nashorn-Mädchen oder den kürzlich  durch die internationale Artenschutzkonferenz bekannt gewordenen Zagros-Molch.

ErichGuttenJetzt gibt es noch einen guten Grund mehr: Im Naturkundehaus des Tiergartens ist eine Ausstellung des bekannten Nürnberger Fotografen Erich Guttenberger zu sehen (bis 2. Mai): „Tiergarten-Tiere von 1970 bis 1999“. Warum dieses eigenwillige „1999“, wird sich vielleicht mancher fragen, warum nicht die gerade Zahl 2000? – Die Antwort ist ganz einfach: Erich Guttenberger hat von 1970 bis 1999 für die „Nürnberger Zeitung“ gearbeitet und ging dann in den Ruhestand. In dieser Zeit hat er viel im Tiergarten fotografiert, vor allem Tiermütter mit ihren nur wenige Tage alten Babys.
weiter lesen