Auch Struppi geht gern schwimmen

Über vier Monate ist es nun schon her, dass ich den letzten Beitrag in diesem Blog geschrieben habe. Da dürfte sich der eine oder andere schon gefragt haben, was denn da los ist. Tja – ich war leider so lange krank. Doch das ist nun überstanden, und ich kann wieder loslegen und meine Leser mit Geschichten und Themen rund um das Thema Tiere im besonderen und Tiergarten Nürnberg im Speziellen beglücken 😉 Hoffentlich freut Ihr/freuen Sie sich auch schon genauso darauf wie ich und lest meine Beiträge wieder fleißig, damit ich möglichst viele Klicks bekomme. Denn die zählen heutzutage leider oft mehr als Qualität! 🙁

Los geht´s also heute mit einem interessanten Hinweis für Hundebesitzer im Großraum Nürnberg: Weil auch die besten Freunde des Menschen gern baden gehen, veranstaltet NürnbergBad in Kooperation mit der Initiative „Hundimfreibad“ zum Saisonende am Samstag, 24. September, den zweiten Hundebadetag im Nürnberger Stadionbad (Hans-Kalb-Straße 42). Zwischen 10 und 16 Uhr dürfen Hunde dort zwei Becken zum Schwimmen und Baden nutzen. Die Veranstaltung soll möglichst zwanglos über die Bühne gehen, deshalb müssen Struppi, Waldi & Co. außerhalb der Becken nicht angeleint werden. Der Eintritt kostet pro Hund 4,30 Euro, für die dazugehörigen Frauchen und Herrchen ist der Eintritt frei.

Es gibt übrigens keinen Anlass zur Sorge, dass das Ganze für Zweibeiner in der Freibadsaison 2017 irgendwie unhygienisch sein könnte: Das Wasser wird vorher abgelassen, Boden und Wände der Beckens gereinigt und desinfiziert. Am Hundebadetag ist auch der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) mit von der Partie. Er verteilt bei dieser Gelegenheit Informationsbroschüren „Hunde in der Stadt“ – und hält Hundekotbeutel zur Beseitigung eventueller Hundegeschäfte bereit.