Enttäuscht von der „Zeit“

Immer wieder gibt es über die „Lagune“ des Nürnberger Tiergartens negative Berichte in den Medien, selbst in seriösen Zeitungen und Magazinen. Als in der Ausgabe 04/2015 der „Zeit“ unter dem Titel „Die letzten ihrer Art“ ein Artikel von Eva Lindner erschien, der die wichtige Rolle des Nürnberger Delfinbabys Nami für die Zucht Großer Tümmler in Europa beleuchten soll, war ich gespannt: Würde der Beitrag auch in diese Kerbe schlagen?
Auf den ersten Blick tut er das nicht – aber wenn man genau liest, entdeckt man doch: Die Geschichte ist entweder schlecht recherchiert oder wurde an entscheidenden Stellen gekürzt. Möglicherweise gibt die Autorin auch nicht ihr ganzes Wissen an die Leser weiter – aus welchen Gründen auch immer.
So steht da zum Beispiel, die Welt für Delfinmutter Sunny und ihre Tochter Nami (siehe Foto) unter dem derzeit über der Lagune aufgebauten Zelt bestehe – abgesehen von einer traurigen Topfpflanze – lediglich aus Wasser und Beton. Die Journalistin verschweigt, dass die Umgebung der beiden Tiere nur vorübergehend so aussieht. Das Zelt steht lediglich während der kältesten Winter-Wochen und wird dann wieder abgebaut. Sonst leben die Nürnberger Delfine in einer Anlage, die von einem der bekanntesten Zoo-Designer, nämlich Martin Schuchert, einer Lagune nachempfunden wurde.

weiter lesen