Vipmail 102

Die 102. Ausgabe der Vipmail ging gerade raus. Im Newsletter aus Franken geht es diesmal um einen Faktencheck auf einer Großbaustelle, um selbst verursachte Personalmängel, um Ideen aus der Landeshauptstadt, um bewährte Rezepte gegen Langeweile, um unterschätzte Kompetenzen und um zerstörerische Liebe.

Nachlesen könnt ihr das alles hier.

Wie immer folgt hier der Hinweis darauf, dass ihr den Newsletter auch abonnieren könnt. Dazu einfach auf diesen Link klicken.

Vipmail 101

So, die aktuelle Vipmail (Ausgabe 101) ist raus.

In dieser Woche geht es in eurem Newsletter aus Franken um die oft schwer erträgliche Normalität, um einen Schuhhersteller, der kosmisch denkt, um Gefährliches im Harmlosen, um fremdbestimmte Regierende, um Übergriffe der Drogen- auf die Geldpolitik und um Zeitungen, die im Glashaus sitzen.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Die Vipmail dürft ihr gerne, wie jeden anderen Newsletter, auch abonnieren. Dazu bitte diesem Link folgen!

Vipmail 100

Euren fränkischen Newsletter bekommt ihr diesmal ausnahmsweise schon am Mittwoch. Dazu handelt es sich auch noch um eine Jubiläumsausgabe: die hundertste Vipmail.

Darin geht es den richtigen Umgang mit Unkraut, um verplemperte Lebenszeit, um ein neues Wahrzeichen für die Frankenmetropole, um Trends in der Brückenbewirtschaftung, um fast vergessene Andersgläubige und um Leute, die unter „Koffer abstellen“ keineswegs die Beeinträchtigung des Klimas durch Treibhausgase verstehen.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Wer die Vipmail abonnieren möchte, der sollte hier drauf klicken.

Vipmail 99

Noch eine Woche, dann sind die 100 voll. Gerade ging die 99. Vipmail raus. Im aktuellen Newsletter aus Franken geht es um degenerierten Schönheitssinn, um Leute, die Leerrohre verlegen, um die Profilierungsbemühungen einer fränkischen Großstadt, um das Problem, dass selbst unter den Verstorbenen kein geeignetes Personal zu finden ist, um ausländisches Schweigen, um den Mangel an Schiffplätzen und üble bürgerliche Streiche mit Schildern.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Wer den Newsletter abonnieren will, der folge bitte diesem Link.

Vipmail 98

Gerade ging sie wieder raus, die Vipmail. Inzwischen schon die 98. Ausgabe. Im fränkischen Newsletter geht es diesmal um den Beweis, warum wir doch nicht sterben (zumindest nicht gleich), um den Zusammenhang zwischen Nazis und Gewerbesteuern, um die fehlende Multitaskingfähigkeit der Bahn, um Listen, die unsere Kritikfähigkeit außer Kraft setzen, um eine nach oben offene Pfandflaschenskala und um die Ahnungslosigkeit Brüssels in Sachen glotzendes Bier.

Das klingt beim ersten Lesen möglicherweise alles etwas wirr. Es erhellt sich aber, wenn ihr euch hier den Newsletter selber zu Gemüte führt. Natürlich lässt sich die Vipmail auch abonnieren, dazu bitte hier drauf klicken!

Vipmail 97

Gerade ging die 97. Folge der Vipmail raus. Im Newsletter aus und über Franken geht es diesmal um im Schatten stehende Sakralbauten, um Menschlichkeit im Asylwesen, um die Schlaflosigkeit unbesorgter Bürger, um Laien, die offenbar unfähigen Experten helfen müssen, um das, was der Franke für Literatur hält, und um den Niedergang fränkischer Landgasthäuser.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Wer will, darf die Vipmail auch gerne abonnieren. Dazu bitte hier entlang.

Vipmail 96

Ausnahmsweise schon heute ging die Vipmail für diese Woche raus.

In der 96. Ausgabe des Newsletters aus Franken geht es um Spaßbefreiung, um seltsame Statistiken, um mildernde Umstände durch mangelnde Integration, um Fotoaffären und Einhorngates sowie um Schah Reza Pahlavi, an den sich wohl nur die älteren unter euch noch erinnern dürften.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Wer den Newsletter abonnieren möchte, dem hilft dieser Link weiter.

Vipmail 95

Gerade ging wieder eine Vipmail raus. Die 95. inzwischen.

Im wöchentlichen Newsletter aus und über Franken geht es um relaxtes SPD-Führungspersonal, um Richter, die den Goliath dann doch nicht klein kriegen, um einen rechtsradikalen Kopfhörer, um den werbefinanzierten Nulltarif, um Textbausteine für Trainerentlassungen und um Promis mit Hotelverboten.

Nachlesen könnt ihr das, wie immer, hier. Ihr könnt den Newsletter natürlich auch abonnieren und zwar hier.

Vipmail 94

Auch am ersten Fastendonnerstag gibt es eine Vipmail. Die Nachrichtenlage war diese Woche zwar auch eher im Fastenmodus. Das muss einen jedoch nicht grämen. Besser so, als irgendwelche Katastrophen! Im wöchentlichen Newsletter aus Franken geht es diesmal um säumige Frühlingsboten, um die Opfer, die wir bestimmten Industriezweigen zu bringen haben, um das Gegenteil von Korinthenkacken, um ein zweifelhaftes Jobangebot, um den Restaurant-Trick 17 und um einen glücklichen Kurort im Fränkischen.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Nichts einzuzwenden wäre auch, wenn ihr den Newsletter ordnungsgemäß abonniert. Dazu reichen wenige Handgriffe. Der erste wäre ein Klick hier drauf.

Vipmail 93

Gerade wurde sie abgeschickt, die Vipmail. Inzwischen schon die 93. Ausgabe. Im wöchentlichen Newsletter aus Franken geht es aktuell um den Niedergang der Bratwurst, um Sprengungen auf Schnäppchenbasis, um staatstragende Haustiere, um ungewöhnliche Entspannungsmethoden, um unser wirr gewordenes Schulsystem und um die Unbelehrbarkeit des Zwangsgebührenfernsehens.

Nachlesen könnt ihr das alles hier. Und wie immer auch noch der Hinweis auf die Abomöglichkeit, die einen Newsletter erst zum Newsletter macht.