Naidoo und das Concertbüro


Für seine Fans kann man manchmal nichts. Das gilt auch für Xavier Naidoo. Dass er jetzt erneut von Reichsbürgern und AfD-Leuten gefeiert wird, hat er sich freilich selbst zuzuschreiben. Da steckt dann wohl doch Absicht dahinter, wenn er in seinem neuen Stück „Marionetten“ deren Begrifflichkeiten aufgreift und somit auch offenbart, wie er denkt und wo er hingehört.
weiter lesen