Naidoo und das Concertbüro


Für seine Fans kann man manchmal nichts. Das gilt auch für Xavier Naidoo. Dass er jetzt erneut von Reichsbürgern und AfD-Leuten gefeiert wird, hat er sich freilich selbst zuzuschreiben. Da steckt dann wohl doch Absicht dahinter, wenn er in seinem neuen Stück „Marionetten“ deren Begrifflichkeiten aufgreift und somit auch offenbart, wie er denkt und wo er hingehört.
weiter lesen

Die Aluhut-Briefkastenfirmen von Bayreuth

druid
Ich weiß nicht, ob ihr es gemerkt habt, aber vorletzte Woche ist das Erdmagnetfeld ausgefallen. Ganze zwei Stunden lang herrschte Magnetausfall.

Was? Euch ist nichts aufgefallen? Dann gehört ihr wahrscheinlich zu jenen Unsensiblen, die nicht geschnallt haben, dass sich die Erde gerade mal wieder im Umbruch befindet. Auskommen werdet ihr dem trotzdem nicht, da könnt ihr euch wenden, wie ihr wollt.

Neben extremen Wetterkapriolen, Erdbeben, Problemen mit der Elektronik und dergleichen, bewirkt der Ausfall des Erdmagnetfeldes auch eine Bewusstseinsveränderung in uns. Denn durch die größere Strahlung der Bovis-Einheiten (Lebensenergie) in millionenfacher Steigerung kam diese in diesen zwei Stunden in sehr starker und geballter Kraft auf unserer Erde an. Das hat zur Auswirkung, dass das Bewusstsein der Menschen einen Schub bekommen hat und die Fähigkeiten der Hellsichtigkeit, Feinmotorik und weitere Sinne stark wachgerüttelt werden, die uns durch viele äußere Einwirkungen genommen wurden.

Geschrieben hat das Benjamin Enst, der in Bayreuth ansässige Oberdruide der keltisch-druidischen Glaubensgemeinschaft. Eine nicht integrierte Parallelgesellschaft, die sich irgendwo zwischen Verschwörungstheorie, Kopp-Verlag, Neuheidentum, Aluhut, Chemtrails und Reichsbürgerbewegung verortet.
weiter lesen