Klatsche für den Club und die Experten

Der 6:2-Niederlage gegen Aachen etwas Positives abzugewinnen, ist zwar nicht einfach, aber es geht. Denn eine Klatsche bringt manchmal mehr Erkenntnisse, als eine knappe Niederlage. Zum Beispiel die, dass nicht nur die Spieler und das Umfeld – um die Skifahrersprache zu bemühen – „verwachst“ hatten, und zwar total.

Auch die Expertenmeinungen wurden konterkariert. Unsere Sportjournalistenkollegen sahen den Club fast unisono wieder auf Aufstiegskurs. Auch andere Fachleute meinten, der FCN habe sich nun an die 2.Liga gewöhnt und sei bislang meistens unter Wert geschlagen worden.

An die Stimmung im Aachener Tivoli hatten sich unsere Spieler allerdings ganz offensichtlich noch nicht gewöhnt. Auch an Schneetreiben und schlechtes Wetter. Doch das gehört auch dazu, wenn man aufsteigen und in der 2.Liga oben mitspielen will.

Im Augenblick sieht die Momentaufnahme jedenfalls so aus: Die Fürther packens (endlich, und vielleicht nur aus Daffke), der Club ganz offensichtlich nicht. Insofern ist der Blick auf die Tabelle für den Club-Fan fast noch peinlicher als der Auftritt in Aachen.

Bevor jetzt jedoch Ärger und Frust hochkochen und eventuell vorschnelle Entscheidungen getroffen werden, verweisen wir auf unsere, noch laufende Tiefpunkte-Abstimmung. Ein Blick in die Geschichte relativiert manches doch ein bisschen.

2 Kommentare in “Klatsche für den Club und die Experten

  1. Ich hätte da mal einen Vorschlag, wie wir das Beste aus der ganzen Kiste herausholen können. Das dauert zwar noch. Aber nach den nächsten beiden Heimspielen könnten wir loslegen. Außer es will jemand vorher schon nach Koblenz und Kaiserslautern fahren.
    For further informations look here: http://weizenkeim.blog.de

  2. die clubspieler waren schon immer leicht einzuschüchtern. bei den jungen ist das scheinbar noch etwas stärker ausgeprägt. kaum schreien ein paar tausend zuschauer, machen die sich ins hemd.
    sowas müsste allerdings ein trainer mit etwas sachverstand wissen. in aachen geht es immer lauter zu. da kann ich entweder keine leicht erschütterbaren spieler aufstellen oder ich muss sie anders einstellen. stöpsel in die ohren, wäre das mindeste.
    auch der oenning hat am tivoli lehrgeld zahlen müssen. hoffentlich ziehen er und die mannschaft daraus die notwendigen konsequenzen.

Kommentarfunktion geschlossen.